Knoke Beschlagtechnik

Traditionelle Werte und Ideen für morgen – seit 25 Jahren

Als mittelständisches Familienunternehmen fühlen wir uns traditionellen Werten verpflichtet. Die Basis für unser Handeln heißt Vertrauen. Deshalb pflegen wir langjährige Geschäftsbeziehungen und stellen die dauerhafte Unternehmensentwicklung über den kurzfristigen Ertrag.

Wir sind stolz, mit beinahe 20.000 Rollläden im Jahr ebenso viele maßgeschneiderte Lösungen für unsere Kunden zu liefern.

Doch wir ruhen uns nicht auf dem Erfolg aus. Sondern wir werden auch morgen zukunftsweisende Lösungen mit und für unsere Kunden schaffen.

Historie

2018
image

25 Jahre KNOKE Beschlagtechnik

  • Das Unternehmen feiert sein 25-jähriges Betriebsjubiläum.
2015
image

dyna case

  • Das dyna case entsteht.
  • Mit dem großen Bruder des smart case verfügt KNOKE Beschlagtechnik nun auch über ein Rollladenmodul für große Schrankabmessungen.
2011 - 2015
image

Schrankinnenleben

  • Mit den Rollläden hat man sich bislang auf das Verschließen von Schränken konzentriert. Nun folgen sinnvolle Produktergänzungen für das Schrankinnere.
  • Die Einbausysteme wie z. B. der Spannbeschlag kong (Foto) oder der beleuchtete Glasboden lucy entstehen als Innenausstattung für den Oberschrank in der Küche.
2005 - 2011
image

Neue Werkstoffe

  • Neben dem smart plus aus Aluminium entwickelt KNOKE weitere Rollläden aus anderen Werkstoffen.
  • Rollläden aus Glas, Kunststoff und Holz ergänzen die Produktpalette.
  • Aus den vorhandenen Gewichtsausgleichbeschlägen entstehen die Beschläge für Barfachklappen, wie z. B. der Barracuda.
2005
image

Betriebserweiterung

  • KNOKE Beschlagtechnik hat sich als Systemlieferant für Rollladentechnologie etabliert.
  • Für die eigene Rollladenfertigung wird die Produktsfläche in Enger erweitert.
2004
image

Aluminium-Rollläden

  • Der smart plus entsteht – Der erste Aluminium-Rollladen, der speziell für die Anforderungen der Küchenindustrie entwickelt wurde.
  • Zusammen mit dem smart case bildet er die klassische Kombination für Aluminium-Rollläden in der Küche.
2001 - 2004
image

smart case

  • Das smart case wird geboren. Innerhalb kurzer Zeit Zeit entwickelt es sich zum Standard-Konstruktionsprinzip für Rollladenschränke in der Küche.
  • Die Bestückung erfolgt zunächst mit Fremdrollläden.
2001
image

Neubau

  • Die neuen Produkte erfordern eine Vergrößerung der Produktionsfläche.
  • Daher wird in Enger, dem jetzigen Unternehmensstandort, ein neues Betriebsgebäude errichtet.
1999 - 2001
image

Eigene Produktentwicklungen

  • Entwicklung eines eigenen Produktprogramms.
  • Es entstehen z. B. ein neuer Rollladenbeschlag oder die „Möbelbühne“, ein Sockelrahmenprogramm aus bearbeiteten Aluminiumprofilen (Foto).
1998
image

Wechsel an der Unternehmensführung

  • Helmut Knoke zieht sich aus der aktiven Unternehmensführung zurück.
  • Er übergibt den Stab an seinen Sohn, den heutigen Geschäftsführer Jens Koch.
1994
image

Eigene Betriebsstätte

  • Es erfolgt der Umzug nach Spenge in eigene, größere Räumlichkeiten.
  • Das Einzelunternehmen wird in eine GmbH umgewandelt.
1993
image

Unternehmensgründung

  • Helmut Knoke gründet das Unternehmen als Einzelfirma.
  • Die Betriebsräume werden auf einem ehemaligen Landwirtschaftsbetrieb in Bünde angemietet.
  • Schwerpunkt ist das Konfektionieren und Montieren von Rollladenbeschlägen, Sockelfüßen und Glastürscharnieren für die lokale Möbelindustrie.
  • Weiterer Zweig ist die Fertigung von Mustern und Kleinserien kundenindividueller Zierbeschläge.

Qualität

Zur Sicherung der Unternehmensprozesse unterhält KNOKE Beschlagtechnik ein zertifiziertes Qualitätsmanagementsystem gem. DIN ISO 9001:2015.

Hier können Sie das aktuelle Zertifikat ansehen.

image

Verbände

KNOKE Beschlagtechnik ist seit 2017 Mitglied im dlv – Netzwerk Ladenbau e.V. (Deutscher Ladenbau Verband).

Der Verband bildet ein Netzwerk aus Ladenbauunternehmen und ihren Partnern in Deutschland. Mitglieder sind Unternehmen aus allen relevanten Bereichen des Ladenbaus, also Produzenten, Zulieferer und Dienstleister.

Hier geht es zur http://www.netzwerk-ladenbau.de/.

image