smart case

Das Rollladenmodul

Das smart case besteht aus 3 Komponenten

1. Trägereinheit mit Rollladen und Gewichtsausgleichbeschlag

2. Blendprofil zum Aufclipsen

3. Führungsprofile

In nur vier Handgriffen verwandelt sich Ihr Möbelkorpus in einen einsatzbereiten Rollladenschrank.

Broschüre downloaden

Details

Details

image

Individualität ist Trumpf

  • Fertigung auf Maß
  • Vertikal und horizontal einsetzbar
  • Für Seitenwandstärken von 16 bis 19 mm
  • Ausführung mit und ohne Unterboden
  • Elektrischer Antrieb (smart motion) auf Wunsch
image

Alles inklusive

Die einschiebbare Trägereinheit beinhaltet

A: Modul mit Rollladen und Gewichtsausgleichbeschlag

B: Blendprofil

C: System-Führungsprofile contour, frame oder slim line

image

Praktischer Einbau

  • Mit nur wenigen Handgriffen montiert
  • Keine Korpusbearbeitung für die Systeme contour und slim line erforderlich

Rollladen nach Wunsch

Das smart case lässt sich mit allen KNOKE-Rollläden ausstatten.

Flexibilität garantiert

  • Nachträglicher Einbau von Rollläden in vorhandene Schränke
  • Austausch von Rollläden bei fest eingebauten Schränken

Schlösser und Griffe

Schlösser

Die Rollläden aus Aluminium und Kunststoff lassen sich für den Einsatz im smart case mit Schlössern verschiedener Hersteller ausstatten.

Der Einsatz von Schlössern hat Einfluß auf den:

  • Öffnungsweg des Rollladens (Maß A)
  • Rücksprung der Einlegeböden (Maß B)
  • Abstand zwischen Schloss und Einlegeboden (Maß C). Mit B min in der Maß-Übersicht beträgt das Maß C = 3,5 mm.

Maß-Übersicht downloaden

Schlosshersteller

KNOKE-Rollläden eignen sich für den Einbau von Schlössern folgender Hersteller:

  • JuNie
  • Häfele/Symo
  • Hekna
  • Hettich
  • KABA
  • Lehmann

Weitere Hersteller auf Anfrage.

Griffe

Auf Wunsch bereiten wir Ihre Rollläden mit Griffbohrungen vor.

Download

Formblatt zur Positionsangabe für Ihre Anfrage oder Bestellung:

System contour

System contour

image

System contour – Der Klassiker

Der Rollladen läuft vor dem Korpus, die Führungsprofile sind in Frontstärke ausgeführt.

Der Vorteil: Alle Seitenteile und Einlegeböden haben die gleichen Abmessungen wie bei den übrigen Möbelelementen.

Statt aufwändiger Sonderkonstruktionen erhält der Rollladenschrank einen einfachen Standardkorpus.

Führungsprofile

Führungsprofile System contour

Die Führungsprofile sind hinsichtlich der verwendeten Materialien und den möglichen Oberflächen auf den jeweiligen Rollläden abgestimmt.

Es gibt sie mit drei verschiedenen Querschnitten:

  • Breite 27,5 mm mit 2 mm Rücksprung zur Korpusseite (Standard)
  • Breite 29,5 mm, bündig mit der Korpusseite

 

image
  • Breite 50 mm (nur für quasar reflex)
image

Die nebenstehende Übersicht zeigt die möglichen Ausführungen der Führungsprofile abhängig vom eingesetzten Rollladen.

image

Korpusmaße

Das smart case macht sich so klein wie möglich. Daher variiert der Platzbedarf je nach Rollladentyp und Schrankabmessung.

Die folgenden Darstellungen geben Ihnen einen Überblick.

smart plus und KS 25-Serie

  • Breite min.: 400 mm
  • Breite max.: 1200 mm
  • Höhe max.: 1600 mm

Tabelle Maß A

image

smart XXL und KS 40-Serie

  • Breite min.: 400 mm
  • Breite max.: 1200 mm
  • Höhe max.: 1600 mm

Tabelle Maß A

image

quasar

  • Breite min: 400 mm
  • Breite max.: 900 mm
  • Höhe max.: 1300 mm

Tabelle Maß A

image

quasar reflex

  • Breite min.: 450 mm
  • Breite max.: 900 mm
  • Höhe max.: 1500 mm

Tabelle Maß A

image
System frame

System frame

image

System frame – Eleganz mit Mehrwert

Auch mit den frame-Führungsprofilen läuft der Rollladen vor dem Korpus.

Durch ihre schmale Ausführung verleihen Sie Ihrem Schrank eine grazile Rahmen-Optik. Die horizontalen Linien des Rollladens treten markant hervor.

Der Mehrwert für Sie: Die Innenbreite des Schrankes bleibt unberührt. Er ist in seiner vollen Breite nutzbar. Ideal für den Einsatz von Innenauszügen.

Führungsprofile

Führungsprofile System frame

Die frame-Führungsprofile sind aus echtem Aluminium gefertigt. Die Oberfläche mit Edelstahleffekt (E2/ES) betont die Wertigkeit des Systems.

Weitere Oberflächen auf Anfrage.

Es gibt sie für Materialstärken von 16 oder 19 mm.

Sie sind stets bündig mit der Korpusseite.

image

Korpusmaße

Die möglichen Maßbereiche sind abhängig vom eingesetzten Rollladentyp. Sie entsprechen denen der contour-Führungsprofile.

Die folgenden Darstellungen geben Ihnen einen Überblick.

smart plus und KS 25-Serie

  • Breite min.: 400 mm
  • Breite max.: 1200 mm
  • Höhe max.: 1600 mm

Tabelle Maß A

image

smart XXL und KS 40-Serie

  • Breite min.: 400 mm
  • Breite max.: 1200 mm
  • Höhe max.: 1600 mm

Tabelle Maß A

image
System slim line

System slim line

image

System slim line – Innenliegender Einbau

Keine Lust auf Einnuten?

Sie möchten das smart case nachträglich in bestehende Möbel einsetzen?

Oder Sie mögen einfach die dezente Eleganz der slim line Profile?

Für diese Fälle bietet sich der innenliegende Einbau des smart case an.

Vorteil der slim line-Führungsprofile: Die klare Optik wie bei eingenuteten Führungen – Aber die Einbauvorteile des smart case.

Führungsprofile

Führungsprofile System slim line

Die slim line-Führungsprofile sind aus echtem Aluminium gefertigt. Sie werden in 2 Oberflächen angeboten:

  • Eloxiertes Aluminium (E6/C0)
  • Aluminium mit Edelstahleffekt (E2/ES)
image

Ein Querschnitt für alle Rollläden

Da die Führungsprofile des slim line-Systems innen im Korpus befestigt werden, sind sie unabhängig von der Wandstärke. Der Querschnitt kommt für alle Rollläden zur Anwendung.

Korpusmaße

Die möglichen Maßbereiche sind abhängig vom eingesetzten Rollladentyp. Sie entsprechen denen der contour-Führungsprofile.

Mit der innenliegenden Einbauposition des smart case ändern sich jedoch die Mindestmaße der Schranktiefe.

Die folgenden Darstellungen geben Ihnen einen Überblick.

smart plus und KS 25-Serie

Tabelle Maß A

  • Breite min.: 400 mm
  • Breite max.: 1200 mm
  • Höhe max.: 1600 mm

Die Breitenmaße beziehen sich auf die Außenbreite bei 19 mm Seiten.

image

smart XXL und KS 40-Serie

Tabelle Maß A

  • Breite min: 400 mm
  • Breite max.: 1200 mm
  • Höhe max.: 1600 mm

Die Breitenmaße beziehen sich auf die Außenbreite bei 19 mm Seiten.

image

quasar

Tabelle Maß A

  • Breite min: 400 mm
  • Breite max.: 900 mm
  • Höhe max.: 1300 mm

Die Breitenmaße beziehen sich auf die Außenbreite bei 19 mm Seiten.

image
smart motion

smart motion

image

smart motion – Der elektrische Rollladenantrieb

Möbelrollläden elektrisch bewegen – Das geht einfach, sicher und beinahe lautlos.

Mit der smart-motion-Technologie weiß der Rollladen selbst wo Schluss ist. Er findet allein in seine Endlagen und reagiert dank Schnell-Stopp-Hinderniserkennung sofort.

smart motion – Perfekte Sicherheit und höchster Komfort.

Bedienung

Passend zum Einsatzzweck des Rollladenschranks bietet KNOKE Beschlagtechnik die geeignete Bedienoption für den smart motion Antrieb.

LED-Sensor

Das LED Sensorfeld wird je nach Wunsch in das rechte oder linke Führungsprofil eingelassen.

Praktisches Detail: Die Sensorposition kann in der Höhe frei gewählt werden. Insbesondere für hohe Schränke ist so stets eine ergonomisch vorteilhafte Bedienung gewährleistet.

Die Bedienung per LED-Sensor ist nur für das System contour verfügbar.

image

Handsender

Der praktische Handsender lässt sich bequem am Schlüsselbund tragen. Die Bedienung des Schrankes kann so aus der Entfernung erfolgen ohne direkt am Schrank zu sein.

Die ovale Form des Senders bietet sich auch dafür an, an passender Stelle eine entsprechende Aussparung zu fräsen. So wird der Handsender flächenbündig ins Holz eingelassen und funktioniert wie ein fest eingebauter Schalter.

Mit dem Handsender steuern Sie Ihre Rollläden individuell oder bis zu 5 Schränke synchron.

image

Funksender im Lichtschalterdesign

Mit dieser Bedienoption können Sie Ihren Rollladenschrank bequem beim Betreten oder Verlassen eines Raumes steuern.

Der Funksender verschwindet komplett in der Unterputzdose einer Lichtschalterleiste. Er ist mit einem Rahmen für das Schalterprogramm Gira System 55 ausgestattet. Dieser lässt sich leicht wechseln. Somit lässt sich der Funksender in Ihr persönliches Schalterprogramm integrieren.

image

Weitere Optionen

Auf Wunsch lässt sich der smart motion Antrieb auf viele weitere Arten bedienen, z.B.:

  • RFID-Transponder
  • Schlüsselschalter
  • Bewegungsmelder
  • Drucktaster

Sprechen Sie mit uns über Ihren persönlichen smart motion Antrieb.

Download Broschüre smart motion

Funktion

Selbständiges Einlernen

Komfortabler geht’s nicht: Nach dem Einbau einfach nur den automatischen Einlernzyklus starten. Der Motor erkennt selbstständig seine Endlagen und behält diese bei.

Hinderniserkennung

Der smart motion Antrieb überwacht laufend seine Position. Deshalb weiß er sofort, wenn etwas nicht stimmt. Er reagiert blitzschnell und gibt das Hindernis wieder frei. Damit Ihr wertvolles Gut geschützt bleibt.

Schrankkorpus

Sonderbauform – Nein danke. Für den elektrischen Antrieb ist keine zusätzliche Bearbeitung am Schrank erforderlich.

Bei Stromausfall

Im Fall eines Stromausfalls kann der Rolladen weiterhin von Hand bewegt werden. Wichtige Dinge im Schrank bleiben also stets erreichbar. Und natürlich behält die smart motion Steuerung alle einmal bereits gelernten Informationen.

Verriegelung

Sie möchten den Schrankinhalt vor unbefugtem Zugriff schützen? Die optionale elektronische Verriegelung macht’s möglich. Sie sperrt den Rollladen im geschlossenen Zustand automatisch.

  • Störende Verriegelungselemente – Gibt es nicht
  • Zusätzlicher Montageaufwand – Nicht vorhanden
  • Lästiger Batteriewechsel – Nicht erforderlich

So bleibt Ihr smart case auch mit smart motion Antrieb und  elektronischer Verriegelung ein echtes smart case.

Und wenn Sie Ihren Rollladen lieber mit einem manuellen Schloss ausstatten möchten – Das ist natürlich ebenfalls möglich.

image
Kontaktieren Sie uns
Haben Sie Fragen zu den Möglichkeiten des smart case? Wir beraten Sie gern.
Zum Kontaktformular